SCHWIMME NICHT GEGEN DEN STROM

„Wer sagt das“ war meine bisherige Reaktion auf diesen RATSCHLAG. Aber beim Baden in der Nordsee ist mir letzte Woche etwas aufgefallen.

Es gab, wie so oft, einen ordentlichen Wellengang. Beim Versuch zu den höchsten anrollenden Wellen zu gelangen, wurde man von der parallel zum Strand laufenden Strömung immer weiter zurück getragen, als man hin schwimmen konnte. Es kostete sehr viel Kraft und man kam dennoch nicht zum ersehnten ZIEL …

Nachdem wir der Strömung nachgegeben hatten und uns in die andere RICHTUNG tragen ließen, gelangten wir an eine Stelle, an der noch höhere Wellen ankamen und wir hatten noch eine Menge Spaß.

In diesem Sinne – HERZLICHE GRÜSSE